27. Februar 2009
von Michael W. Pleitgen
Keine Kommentare

Süddeutsche wirbt mit Wein

Die Süddeutsche Zeitung wirbt mit einer Weinbeschreibung für ihre Marke. So ganz neu ist dieser Audio-Spot nicht mehr, aber ganz witzig. Vor allem zeigt er, dass die SZ Marketer ihre Hausaufgaben gemacht haben: der Wein-Spot steht neben den Themen Fußball, … Lesen Sie weiter

26. Februar 2009
von Michael W. Pleitgen
2 Kommentare

CeBIT: Wein im Web 2.0

Bei der CeBIT wird es am Donnerstag den 05.03., um 16:10 Uhr eine Diskussionsrunde zum Thema „Wein im Web 2.0″geben. Die Veranstaltung soll eine Bestandsaufnahme und Perspektive dessen bieten, was im „Mitmach-Netz“ weinmäßig passiert. Ich werde dort kurz vorstellen, was die „Großen“ wie Hawesko, Jacques, Rindchen etc. in Richtung web 2.0 tun. Ohne zuviel zu verraten: nicht viel! Lesen Sie weiter

25. Februar 2009
von Michael W. Pleitgen
Keine Kommentare

Warum Verbraucher BIO kaufen

53% der Bevölkerung kauft gelegentlich Bio-Artikel ein, 17% sogar häufig. Interessant ist, dass junge Verbraucher sich am wenigsten für Bio-Artikel interessieren. Eine Erklärung könnten die Kaufmotive liefern. Die Mehrheit der Bio-Käufer traut dem Biofachhandel (umgangssprachlich: Ökoläden) die meiste Kompetenz in Sachen Bio zu. Tatsächlich werden aber Bio-Artikel vorwiegend im Supermarkt gekauft: Lesen Sie weiter

24. Februar 2009
von Michael W. Pleitgen
2 Kommentare

Another french paradox

„French paradox“ hieß bis jetzt: Wein moderat genossen, senkt das Herz- und Kreislauf-Risiko. 1979 wurde in „Lancet“ erstmals von Studien berichtet, die zeigen, dass in Südfrankreich Menschen seltener an Herz- und Kreislaufkrankheiten sterben, obwohl sie sich üppig und fettreich ernähren. Richtig populär wurde diese Erkenntnis 1991 nach einer Fernsehsendung in den USA. Sie löste einen wahren Rotwein-Hype aus und kam natürlich französichen Weinen zugute. Lesen Sie weiter

23. Februar 2009
von Michael W. Pleitgen
6 Kommentare

Biowein: ein Thema für den Weinfachhandel?

Bei der Biofach in Nürnberg diskutieren am vergangenen Freitag Experten aus Verbänden und Fachhandel zum Thema. Viele Weinfachhändler haben sich mit Bio-Weinen noch nicht beschäftigt oder sind immer noch skeptisch, was die Qualitäten angeht. Stefan Gerner (Winzerwelt GmbH, ex Mövenpick Weinland Chef) sagte:“Ein Biowein muss zunächst einmal ein guter Wein sein. Bio ist dann eine zusätzliche Eigenschaft. Lesen Sie weiter

20. Februar 2009
von Michael W. Pleitgen
Keine Kommentare

Geschäftsmodell: Weinmanagement

Rabobank Food und Drink Analyst Arend Heijbroek stellte bei unserem Weinblogger Roundtable fest, dass Wein mittlerweile Bestandteil der Alltagskultur geworden ist. Für ihn gehört Wein sogar zur „pleasure and lifestyle-industrie“. Das heißt aber noch lange nicht, dass auch jeder professionel mit Wein umgehen, den richtigen Wein, den richtigen Winzer für die richtige Gelegenheit heraussuchen kann. Genau das hat Heinz-Dieter Weingärtner zum Geschäftsmodell gamacht. Lesen Sie weiter