21. Januar 2010
von Michael W. Pleitgen
2 Kommentare

Gambero Rosso trotzt der Krise

Wir haben es geschafft unsere Auflage zu halten – und das ist doch schon was im aktuellen Umfeld “ sagte mir gestern Gambero Rosso Herausgeber Daniele Cernilli bei der „Top Italian Wines Roadshow“ in Berlin. Es wunderte ihn nicht, daß in Deutschland etliche Wein-Magazine verschwunden sind und auch die aktuellen alarmierenden Zahlen der Wein-Presse waren für ihn nachvollziehbar. Lesen Sie weiter

20. Januar 2010
von Michael W. Pleitgen
3 Kommentare

Letter from London: Bürger fordern Alkoholverbote – Torries wollen hohe Strafen einführen

Im Londoner Stadtteil Fulham kocht die Volksseele: keine neuen Kneipen-Konzessionen mehr und härteres Vorgehen gegen Alkoholexzesse.In wenigen Monaten wird in Großbritannien gewählt. Die Konservativen um David Cameron gelten als haushohe Favoriten. Am Montag verkündeten sie unter großem Beifall ihr Anti-Alkohol-Programm für die Zeit nach einer Regierungsübernahme. Lesen Sie weiter

19. Januar 2010
von Michael W. Pleitgen
1 Kommentar

Letter from London: auch in Krisenzeiten wird gelernt

25.672, diese Zahl faszinierte Hugh Johnson gestern bei seiner kurzen Ansprache zur Graduation Ceremony des WSET (Wine and Spirit Education Trust) in der Londoner Guildhall. 25.672 Teilnehmer gab es weltweit 2008/09 bei Prüfungen des WSET. Selbst im Krisenjahr 2009 ist ihre Zahl damit um 6% gewachsen. Lesen Sie weiter

15. Januar 2010
von Michael W. Pleitgen
33 Kommentare

WHO berät über schärfere Maßnahmen gegen Alkohol

Höhere Steuern, Beschränkung der Verfügbarkeit und Werbeverbote. So läßt sich der Entwurf für die Fortschreibung der Alkohol-Politik der Weltgesundheitsoranisation der UNO (WHO) zusammenfassen. Das Papier soll bei der Gesundheitsministerkonferenz im Mai verabschiedet werden, berichten die Kollegen von Wine and Spirits Daily aus New York. Lesen Sie weiter

14. Januar 2010
von Michael W. Pleitgen
2 Kommentare

Twitter und Facebook: auf Netzwerke bauen?

„Twitter hat 156 Angestellte, Facebook spricht aktuell von „1000 +“, schockierend wenig Leute, die da Sites mit mehr als 350 Millionen aktiven Nutzern umtreiben.Vor einiger Zeit fragte Steve Rubel, ob Facebook oder Posterous zukünftig eigene Sites oder Blogs ersetzen Lesen Sie weiter