29. Februar 2012
von Michael W. Pleitgen
1 Kommentar

Systematisch Verkosten bei der PROWEIN

Wie präsentiert sich eine Rebsorte in verschiedenen Klima-Regionen? Woran genau erkennt man beim Tasting die Qualitätsunterschiede bei Weinen aus einer Appellation? Lesen Sie weiter

27. Februar 2012
von Michael W. Pleitgen
3 Kommentare

Weinmarketing – ohne Facebook schon morgen am Ende?

Geht es um Social Media (SM) und Online Marketing in der Weinbranche, werden die Diskussionen schnell unübersichtlich. Auf der einen Seite die SM Fans: wer heute nicht mindestens 1.000 Facebook Freunde hat, ist auf dem Abstellgleis. Lesen Sie weiter

24. Februar 2012
von Michael W. Pleitgen
Keine Kommentare

Ein Startup mit 110-jähriger Geschichte – über Bilder und Geschichten im Wein-Marketing

„Welche Bilder kommen Ihnen in den Sinn, wenn Sie an Ihr Weingut denken?“ Diese Frage stellen wir am Anfang eines ersten Sondierungsgespräches, wenn es um die Neupositionierung eines Betriebes geht. Lesen Sie weiter

22. Februar 2012
von Michael W. Pleitgen
Keine Kommentare

Von der Last, Marktführer zu sein

“ the burden of leadership“ – welche Last es sein kann, Marktführer zu sein – darüber schreibt Maureen Morrison in AdAge – dem amerikanischen Pendant von W&V diese Woche Lesen Sie weiter

18. Februar 2012
von Michael W. Pleitgen
5 Kommentare

Weniger Alkohol wird bei der PROWEIN zum Thema

Nicht die Regierungen und auch nicht die Produzenten sind die treibende Kraft – die Weinkonsumenten sind es. Jeder der heute im Verkauf steht und Kunden berät, kennt die Zurückhaltung bei 14,5%: „Haben sie nicht auch was anderes mit weniger Alkohol?“ Lesen Sie weiter

17. Februar 2012
von Michael W. Pleitgen
3 Kommentare

Money makes the wine go round

Der erste wirklich bedeutende Markenwein kam seinerzeit aus Deutschland: Blue Nuneroberte in den 50er Jahren die Weinregale in Großbritannien und den USA….Um es gleich zu sagen: dieses Buch ist eines der interessantesten und kurzweiligtsen Weinbücher seit langem – obwohl es von einem Wirtschaftswissenschaftler geschrieben ist Lesen Sie weiter