Der Geschmack der Zukunft

| 4.525 mal gelesen | 1 Kommentar |

Was haben Goji, Yumberry, Umbu, Yuzu, Weissdorn, Mangosteen und Blaubeeren gemeinsam? Sie alle haben großes Potential zu den Super-Aromen der Zukunft zu werden.

Mangosteen foto:tsc traveler/flickr

Mangosteen foto:tsc traveler/flickr

Die US-Wissenschaftsautorin Kimberley Decker hat kürzlich die großen Trends der Flavorisierung untersucht und einen ganz klaren Trend zu natürlichen Aromen festgestellt. Dieser Trend hängt mit dem Wunsch nach natürlicher Ernährung, Wellness und Gesundheit zusammen. Aktuelle Beispiele sind die Acerola Kirsche und der Granatapfel. Zwischen 2006 und 2008 kamen weltweit über 1.000 Food-Produkte mit Granatapfel / Grenadine Geschmack auf den Markt.  Interessant ist auch, daß fast alle „neuen“ Aromen zuerst auf Webseiten mit Gesundheitsbezug zu finden sind.

Für den Verbraucher haben Aromen eine ganze Reihe von Funktionen, die primär nichts mit Essen oder Trinken  als solchem zu tun haben: wenn er einen Acai-Tee bestellt, möchte er dazugehören, trendig sein, sich als Kenner beweisen. Aroma-Forscher haben festgestellt, daß der Verbraucher möchte, durch  Aromen und Gerüche den Verbraucher positiv gestimmt zu werden, sie sollen ihn mit Energie aufladen, entspannen, gesund machen, ihn vor Krebs schützen, gut fürs Herz sein. Sie sollen ihm helfen, das Gewicht zu kontrollieren und Schönheit und Glanz verleihen . Die Forscher sind sich einig, daß  neue Aromen zukünftig immer mehr mit diesen eher sozialen Aspekten aufgeladen sein werden.

Im Foodbereich werden neue Aromen häufig zuerst bei Snacks und Getränken ausprobiert. Das gilt auch für ethnische Aromen. Beispiele sind Tex-Mex oder Asia.

Zusätzlich zu den neuen Aromen werden klassische Aromen ausdifferenziert: Beispiel Vanille. Verleiht die Madagaskar-Bourbon-Vanille Eiskrem ihren typischen Geschmack, wird jetzt mit der würzigen Muskatnote der Mexikanischen Vanille für exotische Schokodrinks experimentiert oder man verleiht mit der fruchtig-blumigen Tahiti Vanille Eiskrem eine ausgefallene Kirsch-Note.

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Kommentar

  1. Goji-Beeren findet man auch im Früchtetee SHAMAL der Firma La Mousson.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.