Frauen suchen im Internet nicht nach Kochrezepten

| 4.787 mal gelesen | Keine Kommentare |

Kochen mit Gemüse

Frauen suchen im Internet nicht nach Kochrezepten foto:ReneS/flickr

„Über chefkoch.de erreichen Sie eine vorwiegend junge, weibliche Zielgruppe„. Die überwiegend weiblichen User interessieren sich für „Kochen, Heimwerken / Basteln / Gartenarbeit / Dekoration, Mode sowie Reisen“ heißt es auf den Seiten von Deutschlands größtem Kochportal. Chefkoch.de gehört der Gruner und Jahr Mediengruppe und verzeichnet ca. 17,3 Mio Besuche. 4,7 Millionen User (unique visitors) besuchen monatlich die Seite.

Das Kochrezept.de ist das online Angebot aus dem Burda Verlag mit über 80.000 Rezepten. Dahinter steht die größte deutsche Kochzeitschrift „Meine Familie und ich„, die in jedem Supermarkt an der Kasse zu finden ist. Mit 3 Millionen Besuchen pro Monat ist auch das Online Angebot ganz vorne mit dabei. 1 Million Leser (unique visitors) kommen auf die Kochrezept Seiten.

Küchengötter sind Menschen, die mit Freude kochen und essen, genauso gerne darüber reden und schreiben, Filme und Fotos dazu machen oder sich das alles nur anschauen wollen,“ mit gut 500.000 Besuchen und 180.000 unique visitors pro Monat kann sich Küchengötter.de aus dem Gräfe und Unzer Verlag nicht mit den Chefköchen vergleichen. Ist aber von den dreien das verhältnismäßig anspruchsvollste Angebot. Das Haushaltsnettoeinkommen der Besucher ist mit etwa 3.000 Euro pro Monat das höchste der drei Seiten. Chefkoch und Kochrezept Besucher geben um die 2.000 Euro als verfügbares Netto-Einkommen an.

Beim Chefkoch kommen die Rezepte überwiegend von den Usern. Kochrezept und Küchengötter greifen vorwiegend auf den Fundus der jeweiligen Zeitschriften oder Verlage  zurück und lassen die User kommentieren. Richtig zu Wort kommen die Benutzer in den Community Bereichen. Dort wird über alles mögliche diskutiert, auch über Haustiere und Frisuren. Das Thema Wein kommt dort gemessen an der Anzahl der Beiträge nur am Rande vor.

Interessant ist, wofür sich die Leserinnen außer für Kochen und Haushalt sonst noch interessieren. Chefkoch.de gibt als Interessen die Themen Kochen, Heimwerken / Basteln / Gartenarbeit / Dekoration, Mode sowie Reisen an. Kochrezept.de-Leser interessieren sich im Internet für gebührenpflichtige Musik oder Filme aus dem Internet als Download, Mietwagen,  DSL oder anderen Breitband-Internetanschluss, Computerhard- und Software sowie Flugtickets von Billig Airlines und auch die Küchengötter schauen gerne nach Mietwagen sowie Bahn- und Flugtickets, DSL oder anderen Breitband-Internetanschlüssen und Wellnessprodukten. (Angaben aus den Mediadaten der Portale)

Was wollen die Leser auf den Rezeptseiten wirklich? Es wird immer stillschweigend vorausgesetzt, daß sie sich für Essen und Trinken und für Kochrezepte interessieren. Die Brigitte Kommunikationsanlyse 2010, die über 17 Mio. Frauen erfaßt, stellt fest, dass 64% der Frauen im Internet noch nie nach Kochrezepten gesucht haben. Ähnlich verhält es sich mit anderen „typisch weiblichen“ Themen wie Mode und Kosmetik.

Für Frauen interessant sind ganz praktische Anwendungen wie email und online-banking. 62% informieren sich über aktuelle Ereignisse, 48% gehen ins Internet um dort Spaß zu haben und 47% tauschen sich dort mit Freunden und Bekannten aus. Social Media Netzwerke nutzen 7% häufig, 33% gelegentlich oder selten. 21% können sich vorstellen, sie zu nutzen. Diese Zahlen wurden bei der letzten Studie 2008 nicht erhoben. Sie dürften beim allgemeinen Erfolg der Netzwerke trotzdem schnell steigen: der Aspekt „mit Freunden Bekannten austauschen“ stieg seit 2008 von 40 auf 47%.

Internet heißt also Anwendungen, Information und Kommunikation. Wobei der Kommunikations-Aspekt immer wichtiger wird. Dem sollten auch Koch- und Weinseiten Rechnung tragen. Nicht umsonst ist snooth in den USA das am schnellsten wachsende Weinportal. Kommunikation und Austausch zum Thema Wein steht dort ganz im Vordergrund.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.