Halbzeit im Weihnachtsgeschäft – Wein läuft wieder richtig gut

| 3.481 mal gelesen | Keine Kommentare |

Weihnachtsengel

Der Engel hat gut lachen - Wein hat zu Weihnachten wieder richtig Konjunktur foto:tjschloss/flickr

Zur Halbzeit sind die Weinhändler in Deutschland hochzufrieden. Das ergab unsere Blitzumfrage heute morgen im Fachhandel. Nach dem guten Auftakt am ersten Advent hatte der Winter in der ersten Dezember-Woche dem ein oder anderen einen Strich durch die Rechnung gemacht – die Kunden blieben bei Schnee und Eis in der warmen Stube oder waren froh, vom Büro möglichst schnell nach Hause zu kommen. Besonders vom Wetter betroffen war zunächst der Süden – dann kam der Winter auch in die anderen Regionen.

In der zweiten Woche wurde deutlich aufgeholt und zum Teil das Minus der vorhergehenden Woche überkompensiert. Stärkste Tage des Weihnachtsgeschäftes waren bisher der letzte Freitag und Samstag (10./11. Dezember). Erfreulich: die Kunden sind auch für höherwertige Weine wieder ansprechbar. Ebenfalls erfreulich: die Firmenkunden sind wieder da. Viele Firmen, die 2009 ausgesetzt hatten oder deutlich weniger kauften ordern jetzt fast wieder „normal“. Auch wenn der Fiskus die Möglichkeiten bei der Präsentauswahl beschränkt – man möchte einen guten Eindruck machen und so finden auch teurere Weine ihren Weg in die Präsentkartons. Einige Firmen verwöhnen sogar wieder ihre Mitarbeiter mit Weinpräsenten.

Den größten Ansturm erwarten die Fachhändler für das kommende Wochenende. Aber auch die Woche vor den Feiertagen verspricht gute Umsätze. Viele Arbeitnehmer haben sich die Woche freigenommen, da noch Resturlaub „abzufeiern“ ist und wollen dann ihre privaten Einkäufe erledigen.

Die Handelsverbände stellten fest, daß nach den Jahren der „nützlichen Geschenke“ diesmal wieder mehr Schmuck, wertvolle Uhren und hochwertige Unterhaltungselektronik gefragt sind. Gesellschaftsspiele und Puppen, Kalender und Sachbücher sind ebenfalls gefragt.

Der Aufschwung in Deutschland verläuft weiterhin robust“ meldet heute das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) und erhöht zum dritten Mal in diesem Jahr seine Konjunkturprognose. Die Experten erwarten jetzt für das laufende Jahr ein Wirtschaftswachstum von 3,7 Prozent und für 2011 noch einmal ein Plus von 2,5 Prozent.

„Wir gehen davon aus, dass wir in diesem Jahr das Weihnachts-Plus von 2,5 Prozent erreichen werden“, sagte am Sonntag Stefan Genth Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes HDE.  Es sieht ganz so aus, als dürften die Zuwächse bei vielen Weinhändlern sogar noch größer ausfallen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.