Hauben, Sterne, Parkerpunkte

| 3.254 mal gelesen | 2 Kommentare |

Zielgruppe ins Auge fassen, sauber segmentieren und dann möglichst spitz rangehen: Hapag-Lloyd verschickt dieser Tage einen äußerlich schlichten Din-Lang Prospekt dessen Signale nur von Insidern verstanden werden. Ein angedeuteter Toque, ein Stern und ein Glas, darunter „Für Ihre Sammlung“.

foto:quinn.anya/flickr

foto:quinn.anya/flickr

Drinnen Dieter Müller, Karlheinz Hauser, Cornelia Poletto und Elisabetta Foradori. Auf den Kreuzfahrer warten über „25 Top Köche, Winzer, Affineure, Patissiers und Chocolatiers“ bei Europas Beste in Amsterdam. Außerdem gibts für den Golfer noch den  MS Europa Golf Cup. Bei Golf & Cruise wird an jedem Hafen eine Golfmöglichkeit angeboten und der Pro ist gleich mit an Bord. Die Genußreisen mit Köchen, Weinen und Golf werden auf den relativ unattraktiven Schiff-Überführungsfahrten vom Mittelmeer oder der Biskaya nach Hamburg angeboten, um die Plätze doch noch zu verkaufen.

Auf der Internetseite zum Thema Genußreisen ist sinnigerweise gleich eine Anzeige von Wein-Plus platziert. Und manch einer möchte sicherlich gerne wissen, woher Hapag Lloyd seine Adresse hat. Da muss im Hintergrund schon jemand ziemlich genau über meine Vorlieben Bescheid wissen. Und sein Wissen mit Hapag lloyd teilen, denn für Otto-Normal-Kreuzfahrer ist vieles in dem Prospekt vollkommen unverständlich.

Von den Reiseveranstaltern kann man als Wein-Mensch sehr viel über Kooperationen lernen. Die Deutschen sind zwar immer noch eines der reisefreudigsten Völker dieser Erde, aber wie einleitend gesagt: je spitzer desto effektiver. Und um wirklich nah beim Kunden zu sein, braucht es den Spezialisten, der ganz nah dran ist! Den holt man sich zum Beispiel aus der Weinbranche und gewinnt ihn als Kooperationspartner! TUI oder auch Thomas Cook haben für diese Zwecke schon vor Jahren Kooperations-Spezialisten auf die Spur gesetzt. Systematisch wurden Weinerzeuger und Händler kontaktiert und gemeinsam Kombinationen wie Wein und Reise, Wein und Wellness, Wein und Golf, Wein und Genuß, Wein und …. durchgegangen. Der Erfolg ist nicht automatisch gegeben: Auch wenn die Zielgruppe gerne Wein trinkt und oft reist, ist noch nicht gesagt, daß die Kombination der Themen für beide funktioniert. Oft bleibt es daher beim Austausch und Testen der Adressdateien.

Das könnte Sie auch interessieren:

2 Kommentare

  1. Lieber Herr Pleitgen,
    lieber Leser dieses Blogs,

    nur damit kein falscher Verdacht aufkommt: Wein-Plus gibt definitiv KEINE Userdaten (weder Post- noch Mailadressen) an Werbe- oder Kooperationspartner heraus. Nie! Niemals! Never! Weder in der Vergangenheit, noch in der Zukunft.

    Der angesprochene Werbebanner ist ein einfacher Bannertausch-Banner, den jeder bei Wein-Plus selbst für seine Webseite konfigurieren kann. Pro Anzeige des Banners auf der Partnerseite wird dafür der Partnerbanner einmal bei Wein-Plus angezeigt.

    Herzliche Grüße

    Utz Graafmann
    – Herausgeber und Geschäftsführer Wein-Plus –

  2. Hallo lieber Utz Graafmann,

    ich wollte in keiner Weise unterstellen, dass Wein-Plus User-Daten weitergibt.

    Vielmehr einfach ein Hinweis, daß an dieser Stelle zielgruppengerecht eine Wein-Werbung geschaltet wird. Es hat den Anschein, dass bei Hapag Lloyd aufmerksam und sorgfältig gearbeitet wird.

    Beste Grüße aus Berlin

    Michael Pleitgen

    -Weinakademie Berlin-

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.