Schon angegrillt? Brandheisse Verkaufsförderung

| 4.197 mal gelesen | Keine Kommentare |

Grillsaison

Beim Thema Grillen sind wir mittendrin foto:schreibblockade/flickr

Das schöne Wetter entfachte allenthalben die Glut: wer am vergangenen Wochenende noch nicht „angegrillt“ hat, dürfte nicht zum inneren Kreis der Grillfreunde gehören.  Die Saison verspricht gut zu werden: Kochen und Grillen im Freien liegen absolut im Trend.

Die Deutschen machen es sich nicht nur im Heim bequem, zum „Homing“ gehört auch eine adäquate Ausstattung des Gartens. Laut Industrieverband Garten legte das Gros der Gartenausstatter in den ersten drei Monaten dieses Jahres rund 5% gegenüber dem Vorjahr zu. Diese Zahlen decken sich mit GFK-Untersuchungen. Ursache: der zuvor beschriebene Trend zum Homing und der lange Winter 2010/11.

Rechtzeitig zur Grillsaison liegen die neuen Ausgaben von Grill-Magazin und Fire&Food in den Regalen des Zeitschriftenhandels.  Trends 2011: anspruchsvollere Geräte, ausgefallene Rezepte und Smoken.

Bei den Rezepten läßt das Thema Rindfleisch die BBQ-Fans natürlich nicht los: immer auf der Suche nach dem perfekten Beef vergleicht Fire&Food Rinderzucht in Deutschland, Kanada und der Schweiz. Warum nicht einmal Austern, Käse oder Desserts vom Grill versuchen? Beide Magazine bringen jede Menge Rezepte. Pizza wie aus dem Holzofen gelingt mit Deckelgrill und Pizzastein.

59% bevorzugen immer noch den guten alten Holzkohlen-Grill (davon 22% einen Kugel-Grill), 13% haben einen Gas-Grill auf Terrasse oder Balkon und 28% einen Elektro-Grill, zitiert das Grill-Magazin die neueste GFK Studie zum Kauf von Grillgeräten.

Grillen ist immer noch Männersache – auch wenn immer mehr Frauen selbst grillen statt grillen zu lassen. Beim Thema „Grillen“ sind wir voll bei unserer Kernzielgruppe:

  • Garten = Einfamilien-Haushalte mit gehobenem Einkommen
  • Grillen = Outdoor-Kochen, -Essen und -Trinken
  • Homing = anspruchsvolle Grill- und Smoke-Geräte
  • Männer mit aktueller Ausgabe- und Konsumbereitschaft

Wein wird im Fachhandel auch überwiegend von Männern gekauft. Deshalb lohnt es sich gerade zum Start der Grillsaison verstärkt über das Thema „Grillen und Wein“ nachzudenken.

Warum jetzt nicht einen schönen Grill zur Dekoration oder im Fenster aufbauen? Er darf technisch auch etwas aufwendig sein, Männer interessiert das. Grill-Tipps und originelle Grillrezepte mit den dazu passenden Weinen bereithalten: Anregungen findet man in Grill-Rezeptbüchern oder den Grill-Magazinen.

Übersee-Weine sind besonders grilltauglich: die USA und Australien gehören zu den Traum-Ländern der BBQ-Fans. Zu einem zünftigen Braai gehört  auch ein entsprechender Südafrikaner.

Und auch zur Neukundengewinnung oder fürs Kooperations-Marketing ist Grillen geeignet. Den Grill für die Deko kann man sich im gut sortierten Haushaltswaren-Fachhandel oder beim Garten-Spezialisten ausleihen – dafür wirbt der Kollege dann ein andermal mit Wein. Oder man veranstaltet gleich gemeinsam eine zünftige Grillparty – zu der dann jeder seine Kunden einlädt = neue Kontakte + Cross-Selling.

Wer jetzt noch nicht angegrillt hat, sollte das schleunigst nachholen!

 

Tipp: wenn kein gegeigneter Kooperations-Partner in der Nähe ist, kann man sich auch einmal direkt an die Grill-Geräte-Hersteller wenden. Einige haben eine Demo-Truppe die mit Grill-Events übers Land zieht!

 

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.