18. Mai 2010
von Michael W. Pleitgen
1 Kommentar

Wein in der Krise: Überleben nur im Schutz der Großen?

„Fünf bis zehn große Gruppen werden bis Ende des Jahrzehnts die Weinbranche dominieren“ sagte Chris Day 2003 bei der LIWF in London voraus. Day hat in vielem Recht behalten: allerdings geht die Tendenz eher zu weniger als mehr Global-Playern. Solide Finanzierung und der Zugang zu den Distributionskanälen, zum Handel, spielen eine immer größere Rolle. Es geht heute immer weniger um Weingüter und Weine. In Kalifornien können wir zur Zeit live ein Beispiel erleben. Lesen Sie weiter