20. März 2009
von Michael W. Pleitgen
5 Kommentare

Starbucks kämpft gegen „Teuer“-Image

Starbucks CEO Howard Schultz beklagte sich am Donnerstag auf einer Investoren-Konferenz in Chicago: „Draußen geht das Gerücht herum, daß eine Tasse Kaffee bei Starbucks 4 Dollar kostet. Warum auch immer wir zum Vorzeigebeispiel fürs Geld-Rauswerfen geworden sind; da heißt es: wenn Du schlau bist, dann schenk Dir den teuren Kaffee bei Starbucks!“ Lesen Sie weiter