Von Marke und Markierung – schon mal vormerken

| 4.903 mal gelesen | 3 Kommentare |

„Marke ist Produkt plus Emotion. Diese Erkenntnis ist nicht neu. Und auch, dass Marke Mehrwert schafft, weil man über Markenbildung Produkte ‚aufladen‘kann.

7. Weinmarketingtag Heilbronn

7. Weinmarketingtag Heilbronn

Und doch diskutieren wir in der Weinwirtschaft immer noch darüber, ob bei uns Marke überhaupt geht…“ schreibt Ruth Fleuchaus in der Einladung zum 7. Heilbronner Weinmarketingtag. Ein heißes Thema!

Eine Person, ein Winzer kann eine Marke sein, ein Betrieb, ein Lage, ein Ort oder eine Phantasiebezeichnung – in diesem Sinne lohnt es sich, einmal das eigene Geschäft zu betrachten. Beim Weinmarketingtag werden erfolgreiche Marken-Konzepte vorgestellt. Es geht nicht um Blanchet oder Filou – ihr Konzept werden unter anderen Markus Schneider, Leo Hillinger oder Ghislain de Montgolfier vom Champagner-Verband vorstellen und mit den Teilnehmern diskutieren.

Der Weinmarketingtag hat sich in den letzten Jahren zum Marketing – Barometer der Weinwirtschaft entwickelt. Für mich ist er ein Fix-Termin in meinem Kalender. Die Organisation des Tages wird komplett von den Studierenden der Weinbetriebswirtschaft an der Hochschule Heilbronn übernommen. Eine gute Vorbereitung auf ihre berufliche Praxis!

Hier gehts zur Webseite und zur Anmeldung

7. Weinmarketingtag Heilbronn
Donnerstag 10. Mai 2012   von 9.oo – 18.00 Uhr
Hochschule Heilbronn Max-Planck-Straße 39
74081 Heilbronn

Hintergründe und neueste Informationen zum Thema Marke in der Weinwirtschaft finden sich im sehr empfehlenswerten Buch „Weinmarketing: Kundenwünsche erforschen, Zielgruppen identifizieren, innovative Produkte entwickeln“ von Pro. Dr. Ruth Fleuchaus und René Arnold.

Das könnte Sie auch interessieren:

3 Kommentare

  1. Pingback: Wie eine Wein-Marke entsteht

  2. Pingback: Wir müssen reden…Workshop zur Zukunft des Weinfachhandels

  3. Pingback: 8. Weinmarketingtag Heilbronn 2016

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.