Weihnachtsgeschäft: Gut, aber noch nicht topp

| 4.176 mal gelesen | 3 Kommentare |

Der Einzelhandelsverband stellte nach einer Trendumfrage bei 500 Einzelhandelsunternehmen vom 4. Adventswochenende fest, dass die Umsätze bisher leicht unter Vorjahr liegen.

Hubertus Pellengahr, Sprecher des Verbandes, sagte, dass am letzten Wochenende der Andrang in den Geschäften erwartungsgemäss stark gewesen sei, die Zahlen des letzten Jahres seien wohl nicht erreicht worden. Letztes Jahr Jahr sei der 4. Advent allerdings auf den 23. Dezember gefallen, von daher blieben Montag und Dienstag der Woche noch abzuwarten, um abschließend zu urteilen.

Weihnachtstruck foto:michaela pleitgen

Weihnachtstruck foto:michaela pleitgen

Auch die Weinhändler meldeten durchweg gute Zahlen: von Krise (noch) keine Spur. Gleichzeitig stellt die GFK (Gesellschaft für Konsumforschung) bei den Verbrauchern eine zunehmend stabile Kauflaune fest: das GFK Konsumklima ist auch in diesem Monat wieder leicht gestiegen. Die Konjunktur als solche wird allerdings zunehmend kritisch eingeschätzt: hier ist der Index im Dezember gegenüber November um 2,3 Punkte gefallen und steht jetzt bei Minus 32,4. Immer mehr Verbraucher fühlen sich durch Meldungen über Produktionseinbrüche, Entlassungen und Kurzarbeit jetzt auch persönlich betroffen.

In Berlin wurde in der Innenstadt der verkaufsoffene Sonntag recht gut angenommen. Die IHK Hatte bereits im November ferstgestellt, dass die offenen Sonntage einen Touristenmagnet für Berlin darstellen. Die besondere Attraktion an diesem Sonntag war die Ankunft der Coca-Cola Weihnachts-Trucks am Brandenburger Tor. 250.000 Menschen feierten auf der Strasse des 17. Juni bei Currywurst und Glühwein zu den Klängen der Söhne Mannheims. Der Coca-Cola Weihnachtsmann hatte auch in diesem Jahr Berlin zu seiner Hauptstadt gemacht.

Das könnte Sie auch interessieren:

3 Kommentare

  1. Pingback: Weihnachtskaufrausch und stabiles Konsumklima trotz Krise - Jahr, Deutschen, Finanzkrise, Rezession, Verbraucher, Konsumvorhaben - smava Blog

  2. Vor allem die Mode also die Klamotten Läden mussten heftige einbussen hinnehmen.

    Bei den Spielwaren war es in diesem jahr nicht so krass – Nun denn mann darf gespannt sein, wie es im kommenden JAhr da weiter geht!

    Gruß
    Will

  3. Pingback: Weihnachtskaufrausch und stabiles Konsumklima trotz Krise | smava.de Blog

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.