Wein im Discount: plus

| 6.566 mal gelesen | 3 Kommentare |

Die kleinen Preise werden sich bald ein neues Zuhause suchen müssen: wie die Lebensmittelzeitung berichtete, soll das ok für den plus/NETTO Deal noch im Dezember vom Kartellamt kommen.

2400 Outlets werden dann auf NETTO Edeka umgeflaggt. Eine gewaltige Herausforderung für die Ladenbauer: aus blau/orange wird gelb/rot. Es ist vorgesehen, ab Januar pro Woche 50 Märkte umzurüsten und auf das NETTO Sortiment umzustellen.

foto: eigen

Damit verschwindet auch eine der ansprechendensten Wein-Präsentationen im Discount. Das Laden-Layout der letzten plus-Generation hatte den Wein ins Zentrum der Märkte geholt und durch attraktive mit großflächigen Fotos bedruckte Regalseiten weinige Atmosphäre geschaffen. Durch die Präsentation auf beiden Seiten des Ganges entstand eine richtige Wein-Insel. Die aus den Regalen hervorspringende Sonderfläche für den Wein der Woche, jeweils rot und weiss, mit den entsprechenden Deckenhängern verstärkte den Eindruck einer Fachabteilung. Hier konnte durchaus auch ein 90-Parker Punkte Wein, wie der aktuelle 2006er Toro von Sabor Real (5,99€), seinen Platz finden.

Zusätzlich wurde versucht, die Etiketten von bunt auf große Farbflächen mit Displaywirkung umzustellen. Ein hochwertiger Eindruck. Hochwertigkeit hat natürlich seinen Preis. Und so war sicher einer der Schwachpunkte die Arbeitsintensität, die diese Präsentation erforderte: eine durchgängige Kartonpräsentation paßte nicht zum Auftritt und wo das Personal mit dem Einräumen nicht nachkam oder auch mit dem Zuordnen überfordert war, entstanden Lücken. Wenn zusätzlich Restanten nicht konsequent verräumt wurden, bot sich unter dem „Wein der Woche“ bald ein buntes Bild. Handgemalte Preisschilder die den postiven Eindruck in Richtung Bauchladen veränderten, sind wohl eher unter „Auflösungserscheinungen des plus-Systems“ zu verbuchen.

fotos:eigen

fotos:eigen

Insgesamt ein sehr ambitioniertes Konzept für Wein im Discount, optisch ansprechend, dem hochwertigen Thema „Wein“ gerecht werdend. Auch wenn plus jetzt schon Geschichte ist: es lohnt sich sicher, über das plus-Weinkonzept noch einmal nachzudenken.

Hier folgen in unregelmäßigen Abständen Betrachtungen zum Wein im Discount.

Das könnte Sie auch interessieren:

3 Kommentare

  1. Pingback: Trends 2009: Der Wettbewerb wird härter

  2. Pingback: Wein im Discount: DLG Weine

  3. Pingback: Discounter: Wein mit Verfallsdatum

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.