Wein online – Überraschung bei LIDL

| 19.921 mal gelesen | 3 Kommentare |

Pünktlich zum Start in die Grillsaison bewirbt LIDL wieder seine „Jungen Winzer„.  In der aktuellen Aktion (26.4.) werden ein Grauer Burgunder Baden QbA, Weißwein 2011 (5,99 €)  und ein  Spätburgunder Rosé Baden QbA Roséwein 2011 (4,99 €) unter dem Label „VIAJERO Junge Winzer“ zum Barbecue empfohlen.

Die Discounter eröffnen die Grillsaison

Die Discounter eröffnen die Grillsaison foto:quaelin/flickr/CC BY-NC-ND 2.0

Weitere Highlights sind ein Rheingau Riesling in der Rheingau-Flasche für 2,99 Euro und ein Spätburgunder von der Ahr für 5,49 Euro. Da soll jemand sagen, 2011 habe es nicht genug Wein gegeben – für Schmankerln beim Discounter ist jedenfalls genug da!

Man könnte die Angebote eigentlich unter „business as usual“ abhaken – interessant wird ein Blick in den LIDL Online-Weinshop. Da wird klar, dass die Angebote, die ab und an in den Outlets auftauchen, nur die Spitze des Eisbergs sind. Über 60 Weiss- und Rose-Weine, mehr als 85 Rotweine und eine Auswahl an Sekten und edelsüßen Weinen sind dort zu finden.

Fehlanzeige, wer da die Übersee-Eigenfüllungen von LIDL erwartet –  hier scheinen sich die Württemberger und Badener Genossen mit ihren Spezialitäten versammelt zu haben. Während der Badische Winzerkeller (BWK) als geborener Discount-Partner dabei ist, sind es in Württemberg vor allem die „Abweichler“, die sich nicht in die Discount-Politik im Ländle  einordnen.

Ein paar Beispiele aus dem Angebot: Faszination Lemberger Württemberg QbA aus der Felsengartenkellerei Besigheim für 13,99 Euro, Spätburgunder Rotwein Baden, Jahrgangs-Edition QbA 2010er  Gottenheimer Kirchberg 7,99 Euro vom BWK oder Lauffener Schwarzriesling Rosé Württemberg Sekt Flaschengärung Katzenbeißer für 7,99 Euro von der WG Lauffen. Alles in Original-Ausstattung und in aktuellen Jahrgängen – es geht also nicht um die Resteverwertung aus den Aktionen in den Märkten.

LIDL hat die Nase vorn

Ganz neu ist diese Kollektion nicht – aber konsequent umgesetzt. Hat man schon die Weinkompetenz im Haus und macht online Geschäfte – warum dann nicht auch einen gut bestückten Weinshop anbieten?

Hier hat LIDL klar die Nase vorn, wie ein Blick in die Discount-Runde zeigt:  das Runderneuerungsprogramm bei  Aldi Nord läuft. Nicht nur die Läden bekommen ein Lifting – der Online-Auftritt hat es schon. Außer den aktuellen Angeboten gibt es nicht viel zu sehen. Bei Aldi Süd  soll online Weinkompetenz gezeigt werden. Markus del Monego hebt jetzt schon seit mehreren Jahren sein Weinglas prüfend gegen das Licht. Auch hier erwartet den User das Weinprogramm aus den Läden.

Penny  startet mit einem Merlot Cuvee aus der Pfalz und einem Landwein aus Cadiz in die Grillsaison. Auch bei Netto wird heftig gegrillt, als Weinempfehlung gibts im Ruhrgebiet einen Tempranillo rot oder Syrah rosé für standesgemäße 1,99 € und einen Prosecco Frizzante für 2,79 €. Netto hatte seine innovative Phase vor zwei Jahren mit der Einführung des „best before“-Datums bei Wein.

Ich bin schon mal gespannt, was unser diesjähriger Storecheck bei den Discountern bringt!

Das könnte Sie auch interessieren:

3 Kommentare

  1. Pingback: Aus ist – Lehrbeispiel Beaujolais Primeur

  2. Pingback: 2012 – die heissen Themen auf dem Weinakademie Berlin Blog

  3. Pingback: Internationale Namen beim Markendiscounter

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.