What’s Obama drinking?

| 2.725 mal gelesen | 1 Kommentar |

In der US Presse wurden jetzt die Weine zu Obamas Amtseinführung veröffentlicht. Seit der Amtszeit von Lyndon Johnson sind dies immer amerikanische Weine.

Obama in Berlin foto:JerrySocoa/flickr

Obama in Berlin foto:JerrySocoa/flickr

Bei dem offiziellen Mittagessen gibt es Duckhorn Vineyards 2007 Sauvignon Blanc zu einem Seeafood Stew, zum zweiten Gang „American birds“ (Fasan und Ente) wird ein Goldeneye 2005 Pinot Noir serviert und zum Dessert, einem Apfel-Zimt Biskuit Törtchen, ist ein Korbel Natural „Special Inaugural Cuvee“ (Schaumwein) vorgesehen. Alle drei Weine kommen aus Kalifornien.

Die anderen Weinbauregionen werden bei den folgenden Veranstaltungen berücksichtigt: am Montag werden bei der Gala zu Ehren Obamas zwei Weine von Barboursville Vineyards aus Virgina gereicht: der Octagon Eighth Edition 2005 (Merlot, Cabernet Franc, Nebbiolo) und ein Cabernet Franc Reserve 2006.

Bei dem Empfang des Staates Illinois für die Obamas wird beim First Lady’s Toast mit einem Schaumwein von Cooper’s Hawk Winery & Restaurants, einem der größten Produzenten aus Illinois, angestossen.

Kendall-Jacksons hatten nach einer Obama-Homestory in „People“, bei der auf dem Küchentisch des President-elect eine ungeöffnete Flasche ihres Chardonnay zu sehen war, gleich mehrere Kisten ins Weisse Haus geschickt. Die tauchen jetzt nicht mehr auf.

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Kommentar

  1. Pingback: Fundstücke | Barack Obama

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.