WSET erhöht Anforderungen – staatliche Prüfung weltweit gültig

| 4.197 mal gelesen | Keine Kommentare |

WSET Certificate Tasting

WSET Certificate Tasting

Der Wine and Spirit Education Trust (WSET), die größte Weinschule der Welt, stellt ab dem 1. August höhere Anforderungen in ihren Prüfungen. Weltweit absolvieren jährlich mehr als 25.000 Teilnehmer eine Zertifikats-Prüfung des WSET.

Es braucht immer eine gewisse Zeit, bis sich neue Anforderungen innerhalb des WSET durchsetzen. Dazu muß man wissen, dass jede Zertifikats-Prüfung im Rahmen der offiziellen beruflichen Ausbildung in Großbritannien stattfindet.

Wer also in Deutschland eine WSET-Prüfung ablegt, ist automatisch in Großbritannien, aber auch im gesamten englischsprachigen Commonwealth zertifiziert. Die Prüfung wird von Behörden in Australien, Neuseeland, Kanada, usw als eine staatliche Prüfung anerkannt. Man kann sich vorstellen, welch langen Weg eine Neuerung zurücklegen muss!

Die Änderungen in diesem Jahr betreffen hauptsächlich das Advanced Certificate: ab dem 1. August sind in der praktischen Prüfung zwei Weine zu beschreiben und zu identifizieren. Es wird keine Matrix mehr vorgegeben, sondern die Optik, der Geruch und der Geschmack sind frei zu beschreiben. Punkte gibt es allerdings nur, wenn Schema und Terminologie des WSET verwendet werden. Das WSET Schema entspricht den Bewertungskriterien des OIV und damit der offiziellen internationalen Wettbewerbe. So wie bei der WSET-Prüfung wird es auch in vielen Ländern bei der  Weinkontrolle oder der staatlichen Weinüberwachung verwandt.

Intern mussten weltweit tausende Prüfer geschult und geprüft werden. Dies geschah durch Online-Kurse und eine Online-Zertifizierung der Prüfer. Eine Herausforderung für WSET – aber ein weiterer Schritt in die Zukunft. Heute konnte WSET melden, dass die weltweite Zertifizierung der Prüfer erfolgreich abgeschlossen wurde.

Der nächste WSET Advanced Certificate Kurs findet bei der Weinakademie Berlin vom 16 . – 20. August 2010 statt. Infos und Anmledung hier.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.