Blogger bei der Prowein 2010

| 7.989 mal gelesen | 9 Kommentare |

Die frechen Wein-Blogger: bei der Prowein hielten sie sich diesmal mächtig zurück. Bereits im Vorfeld hatten mir viele geschrieben, die Messe sei kein Thema für sie. Als ich zum Treffen im Presse-Center der Prowein einlud, schrieben über 20 Blog-Kollegen, sie wüßten noch nicht, ob sie überhaupt nach Düsseldorf kämen.

Markus Stolz Elloinos

Markus Stolz Elloinos

Am Stammtisch am Sonntag- und Montag- Abend fand sich dann doch noch eine Runde ein, um einen Kaffee zu trinken, sich auszutauschen und vor dem Aufbruch zu einer der abendlichen Prowein-Partys noch einen Moment Kraft zu sammeln.  Ein Blogger aus Östereich und eine Bloggerin aus den USA ließen leider keine Adresse da. Sonst waren Antje Seeling, Ralf Kaiser, Dirk Würtz, Eckhard Supp, Michael Liebert, Markus Stolz aus Griechenland, Patrick Johner vom Kaiserstuhl und Julia Sevenich aus Österreich dabei.

Markus Stolz, der griechische Weine via Twitter in Deutschland, UK und den USA promotet, ist von großen US Wein-Blogs zum Griechenland-Spezialisten ausgerufen wurden. Seine Story ist ein Beispiel dafür, daß Twitter auch für B2B Kontakte funktioniert.

Dirk Würtz

Nachdenklicher Dirk Würtz

Zur Messe selbst äußersten sich bisher nur Dirk Würtz und Eckhard Supp.  Beide mit einem Blick hinter die Kulissen und beide eher kritisch.

Viele Blogger scheinen die Messe für sich zu intensivem Wein-Probieren zu nutzen oder um einmal die Menschen hinter den Weinen kennenzulernen. Andere interssieren sich eher für die Veranstaltungen. Blogs bieten die Möglichkeit,  kurze Blitzlichter mit ausführlichen Kommentaren zu verbinden. Thomas Günther ist mit dem Blogger-Blick über die Messe gewandelt. Nach und nach trudeln jetzt weitere Artikel ein, wie der von Manfred Klimek.

Wer an den Messe-Tagen ein Blick auf die Twitter-Timeline warf, war eher enttäuscht. Wurde letztes Jahr zur Messe noch ausgiebig gezwitschert, war die Ausbeute jetzt eher mager. Interessant: auffallend viele tweets aus den Niederlanden. Man hatte den Eindruck, daß von dort busweise Messebesucher unterwegs waren. Kein Wunder: 2009 schmeckte den Holländern deutscher Wein so gut, daß sie sich zu einer wichtigen Stütze der ansonsten nicht berauschenden Export-Statistik entwickelten.

Vielen Dank noch einmal an die Messe Düsseldorf, die diesmal vollkommen unproblematisch Wein-Blogger  mit einem Presse-Ticket ausstattete !

Wir werden uns mit etlichen Kollegen am Freitag  in Stuttgart bei der Intervitis wiedersehen. Dort findet am Nachmittag eine Veranstaltung Wein und Web 2.0 statt.

Das könnte Sie auch interessieren:

9 Kommentare

  1. „eher kritisch“ ist für das, was Würtz und ich geschrieben haben, wohl „eher verniedlichend“, immerhin haben wir beide unseren Eindruck nicht verborgen, es in der Weinbranche mit einer Gesellschaft unter künstlicher Beatmung in der Notaufnahme zu tun zu haben.

  2. Pingback: Tweets die Blogger bei der Prowein 2010 erwähnt -- Topsy.com

  3. Wenn ich mal zitieren darf:

    „Vielen Dank noch einmal an die Messe Düsseldorf, die diesmal vollkommen unproblematisch Wein-Blogger mit einem Presse-Ticket ausstattete !“

    Ich hab das anders erlebt. Nix war mit Presseticket obwohl ich mich durchaus zu den Weinbloggern zähle.

  4. „… eine Bloggerin aus den USA ließen leider keine Adresse da.“

    Doch, sie hat :) Die sympatische Texanerin heißt Veronique Cecilia Barretto.

  5. Vielleicht mag es daran liegen, dass viele Blogger die sich auf der Messe aufgehalten haben dort einfach auch aus beruflichen Gründen waren und der Blogg eben „nur ein zusätzliches Vergnügen“ darstellt.

    Zu berichten gäbe es sicher einiges, ein vielversprechender Jahrgang 2009, Ausstellerrekord mit sehr exotischen Landespräsenzen, neue Trends im Handel und Marketing und…und…und…

    Blogger schlafen nicht, also bin ich mir sicher, dass es noch etliche tolle Beiträge in der Nachbetrachtung geben wird.

  6. Pingback: ProWein 2010

  7. Kann ich so nicht zustimmen. Die Messe war ein Muss für uns. Tolle Kontakte und vor allem tolle Weine entdeckt. Demnächst bei http://www.weinding.de

    • Muss ist die Messe sowieso. Tolle Weine gabs bei d e r Auswahl bestimmt. Die Stimmung war in D/dorf besser als die Lage. Wir stehen in der Branche vor weiteren Veränderungen und einem Konzentrations-Prozess. Lesen Sie meinen Artikel vom 31. März.

Schreiben Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.