Die Chinesen lernen schnell – 36.000 WSET Studenten im letzten Jahr

| 4.520 mal gelesen | 4 Kommentare |

Jancis Robinson überreichte am Montag als Ehrenpräsidentin des  Wine and Spirit Education Trust (WSET)in der Londoner Guildhall Studenten aus 25 Nationen ihr Abschluß-Diploma.

David Wrigley MW, WSET International Development Director und Peter Dreykluft, Hotelfachschule Hamburg

David Wrigley WSET und Peter Dreykluft, Hotelfachschule Hamburg foto:mpleitgen

Robinson hatte ihre Urkunde als Jahrgangsbeste 1978 noch in der Vintners Hall, der Zunfthalle der Londoner Weinhändler, erhalten – die wäre heute mit über 700 Gästen viel zu klein.

„Damals bekamen die besten Absolventen ein Buch – heute sind es wertvolle Stipendien und Reisen“ sagte WSET Chef Ian Harris in seiner Laudatio. Eine Reise war auch mit der Auszeichnung für eine der besten Prüfungs-Arbeiten über Australische Weine verbunden, die Peter Dreykluft (45) aus Hamburg erhielt. Er ist von Wine Australia zu einer Fachreise nach Down Under eingeladen.

Dreykluft unterrichtet Ernährungswissenschaften und Französisch. Er ist an der Hotelfachschule Hamburg  für die Weinausbildung zuständig. Der Champagner-Verband zeichnete ihn 2006 als besten Champagner-Ausbilder aus, im gleichen Jahr wurde er Zweiter bei der deutschen Meisterschaft im Wein-Degustieren. Das WSET Diploma hat er gemacht, weil er es „noch einmal wissen“ wollte und um neue Anregungen für seinen Unterricht zu bekommen.

Die Hotelfachschule  bietet ihren Schülern schon seit 2003 das WSET Level 2 und 3 Zertifikat an. „Wissen und Sprachen eröffnen für mich eine Welt des Genusses“ sagt Dreykluft, der sich sehr über den Preis freut.

35.737 Studenten absolvierten 2011 erfolgreich eine WSET Prüfung. Die Zahl der Absolventen wuchs um 30% gegenüber dem Vorjahr. In Großbritannien sind die WSET Zertifikate Pflicht-Bestandteil der beruflichen Bildung, mehr als 2/3 der Kandidaten kommen aber mittlerweile aus dem Ausland.

„Unser wichtigster Auslandsmarkt sind zur Zeit die Vereinigten Staaten“ sagt David Wrigley MW, der für die internationale Entwicklung bei WSET zuständig ist „gleich danach kommt China, wo wir erst seit wenigen Jahren tätig sind. Vielleicht sieht die Reihenfolge demnächst anders aus – das Interesse ist sehr groß und die Chinesen lernen schnell!“

David Wrigley und Ian Harris von WSET werden bei der PROWEIN 2012 in der Halle 4 Stand C41 bei WEIN+MARKT anzutreffen sein.

Die nächsten WSET Kurse in Berlin finden sich hier.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

4 Kommentare

  1. Pingback: Systematisch Verkosten bei der PROWEIN

  2. Pingback: Sommeliers jetzt noch internationaler

  3. Pingback: Neue internationale Zertfikate für Sommeliers und Mitarbeiter aus der Gastronomie

  4. Pingback: Größter Markt für Weinfortbildung – Top-Studentin kommt aus China

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.