11. April 2011
von Michael W. Pleitgen
3 Kommentare

Wie macht man einen Icon-Wein? Gespräch mit OPUS ONE Chief-Winemaker Michael Silacci

Um es gleich vorweg zu sagen: die Überraschung kam für uns alle zum Schluß – als wir endlich die Weine verkosteten, die schon bald zwei Stunden vor uns auf dem Tisch standen. OPUS ONE Chief Winemaker Michael Silacci und PR-Chef Roger Asleson hatten die Jahrgänge 1995, 2001, 2005, 2006 und 2007 entkorkt und ins Glas gefüllt – vorher gab es allerdings noch die ein oder andere Frage zu besprechen. Lesen Sie weiter

27. November 2009
von Michael W. Pleitgen
5 Kommentare

Die 5 Gastro Trends für 2010

„Die Leute wissen einfach mehr über das, was sie essen“ sagte mir vor einiger Zeit der amerikanische Küchenchef Thomas Schmidt. „Homegrown products“ sind einer der 5 großen Gastro-Trends, die die Mintel-Group bei ihrer jährlichen Befragung von 350 Restaurant-Ketten und 150 privat betriebenen Restaurants festgestellt hat. Lesen Sie weiter

30. Oktober 2009
von Michael W. Pleitgen
1 Kommentar

California – warum wir viele Weine nie probieren dürfen

Einmal hier in Kalifornien, wird aus dem uniformen Mainstream eine große Vielfalt. Aber: Viele Weine kommen nie nach Europa, weil die Winzer einfach zu klein sind oder weil die großen Betriebe genau unterscheiden, welchen Typ von Wein sie in Amerika und welchen sie in Europa verkaufen. Lesen Sie weiter

28. Oktober 2009
von Michael W. Pleitgen
2 Kommentare

California – aus dem Stand von null auf 90

Wie lange braucht man in Californien, um es aus dem Stand auf 90 Punkte zu schaffen? Oder 100 Dollar für eine Flasche zu bekommen? Als Delia Viader 1986 ihr Weingut in den Hügeln nordöstlich von St. Helena im Napa Valley gründete, hatte sie das Ziel, einen der Top-Weine im Napa zu schaffen. Auch ihr Vorbild war nicht gerade ohne Ambition: Chateau Cheval Blanc in St. Emilion. Lesen Sie weiter

26. Oktober 2009
von Michael W. Pleitgen
1 Kommentar

California dreaming

Gestern sind wir hierher in den Sommer geflogen. 11 Stunden von Deutschland. Es ist warm, wolkenloser Himmel. Ein Bilderbuchwetter. Nachmittags fahren wir in Livermore Valley zum Übernachten. Am Montag morgen gehts los: eine Tour de Force durch die Wineries in Napa und Sonoma. Dabei wirds jede Menge Fragen geben! Wer mitfragen will, schreibt einfach in den Kommentar. Bis Samstag kommen die Antworten direkt von vort Ort! Lesen Sie weiter