12. Januar 2011
von Michael W. Pleitgen
4 Kommentare

Weisse Weihnachten waren schlecht für Wein

Zum Teil waren die „weißen Weihnachten“ schuld, vor allem aber, was meterologisch danach kam – dass die Blütenträume für ein „Super 2010“ von Anfang Dezember nicht reiften. Das Jahr war für den Weinhandel nicht schlecht. Aber mancher hätte gerne etwas draufgelegt gegenüber 2009. Lesen Sie weiter