25. März 2011
von Michael W. Pleitgen
9 Kommentare

Warum die Weinfachhändler nicht über den Barolo für 6,95 € jammern sollten

Lebst du schon, oder wohnst du noch? Den Namen der Firma braucht man nicht zu nennen – trotzdem weiss jeder, wer gemeint ist. Das „schwedische“ Möbelhaus ist ein gutes Beispiel, wie ein Händler seine Betriebsstätte zu einer unverwechselbaren Marke gemacht hat. Lesen Sie weiter

27. April 2009
von Michael W. Pleitgen
5 Kommentare

Wird es für die Weinbranche eng?

Jetzt könnte es auch für die Weinbranche eng werden. In den letzten Monaten sah es noch so aus, als seien die deutschen Verbraucher gegen jede Krisenstimmung gefeit. Aktuell mehren sich Anzeichen, daß die Bereitschaft zum Sparen wächst. Lesen Sie weiter