Online Lernen mit WSET

WSET Kurse: Starke Nachfrage auch in Corona-Zeiten

| 1.718 mal gelesen | Keine Kommentare |

Auch in Corona-Zeiten ist die Nachfrage nach WSET Kursen und Zertifikaten nicht eingebrochen. Ausbildung und Qualifizierung sind auch in der Pandemie ein wichtiges Thema für die Wein-und Spirituosen-Branche geblieben – so WSET Chef Ian Harris beim Rückblick auf das vergangene Jahr 2020.

Die Teilnehmerzahlen des Vorjahres mit mehr als 106.000 Absolventen habe man nicht ganz erreicht. Der durch Corona zu erwartende Einbruch sei aber ausgeblieben, sagte Harris bei der Eröffnung des WSET Global APP Summit 2021 am 25.Januar. An dem fünftägigen Kongress, der dieses Jahr erstmalig im Internet stattfindet, nehmen die meisten der weltweit mehr als 800 offiziellen WSET Programm-Anbieter (APP) teil.

WSET setzt verstärkt auf Online Lernen Foto: WSET London

Bereits im Januar / Februar 2020, während sich in Europa noch kaum jemand Gedanken über eine Pandemie machte, bekam WSET die ersten deutlichen Zeichen aus Asien: in Mainland China wurden im Februar nur 6 Teilnehmer zu einer WSET Prüfung angemeldet – normalerweise sind es dort in einem Monat über 2.000. Der Rest der Geschichte ist bekannt: während das Virus auf Europa und Amerika übergriff, erholten sich die Zahlen in China relativ schnell.

Online statt Präsenzseminare

Schnell wurde auch klar, dass wegen Corona auf längere Sicht die gewohnten Präsenz-Seminare und Trainings nicht mehr möglich sein würden. Die Erfahrungen aus China zeigten, dass es ganz schnell in Richtung Digitalisierung gehen würde. Projekte für digitales Lernen, Online-Seminare und –Prüfungen, die WSET erst für die kommenden Jahre vorgesehen hatte, wurden vorgezogen und mit Hochdruck umgesetzt. Dies sei nicht immer und überall so gelaufen, wie man es sich vorgestellt habe. Die Lernkurve sei für alle enorm steil gewesen, aber man sei ein großes Stück weitergekommen, bedankte Harris sich bei seinen Mitarbeitern und den Seminar-Anbietern. WSET biete immer mehr digitale Plattformen und Dienstleistungen, die seinen Partnern die Umsetzung vor Ort vereinfachten. Zu den Angeboten gehören E-Books, Online-Lernportale, komplette Online-Kurse und elektronische Prüfungsunterlagen und E-Prüfungen.

Gut ausgebildete Mitarbeiter nach Corona noch wichtiger

Aktuell sei zu beobachten, dass viele Hotel- und Restaurant-Arbeitgeber ihre Mitarbeiter verstärkt zu Fortbildungen anmelden. Gut ausgebildete Mitarbeiter werden nach Corona noch wichtiger. Ein WSET Certificate im beruflichen Lebenslauf habe eher an Bedeutung gewonnen. WSET versucht in UK in der aktuell angespannten Lage die Gastro-Branche mit maßgeschneiderten Bildungsangeboten zu unterstützen. Dabei engagieren sich auch Partner aus dem Kreis der Spirituosen- und Wein-Hersteller und Händler.

Im Corona-lockdown hätten auch viele Weinfreunde die WSET Seminare in Corona-Zeiten  für sich entdeckt. WSET entwickelt auch für diesen Interessentenkreiszusammen mit den Bildungsanbietern vor Ort passende Formate. Seminare und Erfahrungsaustausch zu digitalem Lernen und Online-Angeboten sind einer der Schwerpunkte des WSET Kongresses.

Erfreuliche Entwicklung bei Teilnehmerzahlen

In Europa sind die WSET Teilnehmerzahlen in den letzten 5 Monaten insbesondere in Frankreich, Deutschland und den Niederlanden deutlich gestiegen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.