16. Juni 2011
von Michael W. Pleitgen
4 Kommentare

Nachgeschaut: Storecheck Wein beim Discounter

Discounter und Wein – da hat doch jeder so seine Vorstellungen und Vorurteile: Erstaunlich fanden dann letzte Woche die Weinbetriebswirtschafts-Studenten in Heilbronn, was sie tatsächlich zu sehen bekamen! Lesen Sie weiter

11. Januar 2011
von Michael W. Pleitgen
4 Kommentare

Discounter: Wein mit Verfallsdatum

Ab und an lohnt es sich einmal wieder einen Blick in das Weinsortiment des Discounters: die PLUS Integration soll abgeschlossen sein und langsam wird auch das Wein-Regal wieder interssanter. Die aktuelle Neuerung: auf allen Flaschen wird jetzt ein Genuss-Datum angegeben. Lesen Sie weiter

6. Januar 2011
von Michael W. Pleitgen
Keine Kommentare

So wird 2011 – die Themen des Jahres

Was bringt 2011? In die Zukunft zu schauen ist so schwierig – und doch auch so einfach. David Meerman Scott meinte kürzlich zur Zukunft von Social Media Marketing befragt, man solle einfach mal etwas weiter in die Vergangenheit zurück blicken. Hier sind die Themen für 2011 Lesen Sie weiter

31. Dezember 2010
von Michael W. Pleitgen
Keine Kommentare

Das war 2010

Welche Themen beherrschten 2010 die Online-Wein-Szene?

Wer sich mit dem Medium selbst beschäftigte, konnte beobachten, dass sich alles in Richtung Facebook entwickelte. Facebook hat auch bei den Weinleuten einen hohen Stellenwert: in unseren Seminaren wird fast nur noch danach gefragt, wenn es um online geht. Lesen Sie weiter

6. Oktober 2010
von Michael W. Pleitgen
3 Kommentare

Standort: Freund oder Feind – der Weinladen gegenüber

Zwei Weingeschäfte gegenüber an der gleichen Strasse – von dem einen Laden kann man in den Verkaufsraum des anderen sehen. Kann das gut gehen? Das Modell ist aus dem Lebensmittelhandel bekannt: sogenannte Koppelstandorte – zum Beispiel ein Discounter und ein Vollsortimenter Tür an Tür Lesen Sie weiter

23. September 2010
von Michael W. Pleitgen
4 Kommentare

Premium-Wein zukünftig made bei ALDI?

Ihren Premium-Wein machen die Discounter in Zukunft selbst. Eine leerstehende Kellerei wird angemietet, ein bekannter Top-Weinmaker eingestellt, Winzer, die von den Genossen genug haben, unter Vertrag genommen. So könnte das Szenario von Premium-Weinen im Discount aussehen. Lesen Sie weiter