16. März 2011
von Michael W. Pleitgen
2 Kommentare

5 Thesen zur Zukunft des Weinfachhandels

Was läuft gut für die Fachhändler, was nicht? Wie sieht die Zukunft für die Händler aus? Spannende Fragen – hier die Antworten der aktuellen Mallorca-Runde von vor 14 Tagen. Lesen Sie weiter

4. März 2011
von Michael W. Pleitgen
2 Kommentare

Prowein lädt die Weinblogger ein

In diesem Jahr lädt die Messe Düsseldorf zur PROWEIN Weinblogger ein. Nach dem Bloggerstammtisch im Presse-Zentrum im vergangenen Jahr wird es diesmal einen Blogger-Space geben. Lesen Sie weiter

25. Oktober 2010
von Michael W. Pleitgen
15 Kommentare

Winzer- und Weinguts-Seiten im Netz: die Kunden kommen nicht vor

Schaut man Winzer- und Weinguts-Seiten im Netz durch, fällt auf: die Kunden kommen kaum vor, nur in seltenen Fällen werden sie direkt angesprochen. Das ist ein Fehler. Lesen Sie weiter

17. August 2010
von Michael W. Pleitgen
1 Kommentar

Wein: Trend zum Discounter hält an

n der letzten Woche hatte das Deutsche Weineinstitut (DWI) mit Berufung auf die neuesten Erhebungen der GFK Nürnberg für das erste Halbjahr 2010 einen Rückgang der privaten Ausgaben für Wein von 6 Prozent gemeldet. Jetzt bestätigen die neuesten Nielsen-Zahlen aus den Kassen des Lebensmittelhandels den Trend zum Billig-Produkt. Lesen Sie weiter

6. August 2010
von Michael W. Pleitgen
8 Kommentare

Weinkäufer kaufen smarter – Umsätze brechen um 6% ein

Nach kontinuierlichen Zuwächsen in den vergangenen drei Jahren ist der Umsatz der Weineinkäufe in Deutschland im ersten Halbjahr 2010 um sechs Prozent zurückgegangen“ meldete Das Deutsche Weininstistut (DWI). Das Tagebuch der Krise liest sich wie folgt.. Lesen Sie weiter

29. März 2010
von Michael W. Pleitgen
3 Kommentare

Wein macht nicht sexy – Werberichtlinien vorgestellt

Wein macht nicht sexy, zumindest nicht in der Werbung. So sehen es die Europäischen Kommunikations-Standards der Weinwirtschaft vor, die Rolf Nickenig für den Deutschen Weinbauverband zusammen mit Monika Reule vom DWI bei der Intervitis in Stuttgart vorstellte. Im Rahmen einer freiwilligen Selbstverpflichtung wird es keine Wein-Werbung mehr geben, die in irgendeiner Form zu mißbräuchlichem Genuß auffordert. Lesen Sie weiter